Bräuche

Was hält die Menschen zusammen? Ihre Traditionen, ihr Brauchtum, ihre Kultur, ihre Lieder, Sagen und Geschichten. Kurzum all das, was die Seele eines Volkes ausmacht. Je kleiner die Gemeinschaft, desto stärker ist das Gemeinschaftsgefühl, desto tiefer haben sich die kulturellen Wurzeln in das Gedächtnis eingegraben. Berühmte Komponisten, Künstler und Schriftsteller, virtuose Musiker und begnadete Schauspieler haben die Sorben schon hervorgebracht. Doch die Kultur ist im ganzen Volk fest verankert, in den ganz normalen Familien, bei Jung und bei Alt. Die Traditionen werden nach altem Brauch gepflegt und in die heutige Zeit mitgenommen.
Hahnrupfen

Junge Männer versuchen sich beim traditionellen Hahnrupfen, einem alten Erntebrauch der Sorben.

Hahnschlagen

Die vermutlich ältere Form der sommerlichen Spiele um den Hahn ist das Hahnschlagen. Der Brauch wird heute in einer abgewandelten Form durchgeführt.

Zapust

Mit der wendischen Fastnacht werden die winterlichen Arbeiten in der Spinte beendet. Der Zapust ist der bekannteste Brauch im Spreewald Winter.

Ostersingen

Ostersingen ist ein sehr alter, sorbischer Brauch, der vielerorts in Vergessenheit geraten ist. In der Osternacht verbreiten die Mädchen mit ihrem Gesang die frohe Kunde der Auferstehung.

Maibaum

Der Maibaum wird am Vorabend des 1. Mai in vielen Dörfern der Lausitz aufgestellt. Den Höhepunkt der Maibräuche in der Oberlausitz bildet der Maibaumwurf.

Relevante Webseiten

Skip to content